The Amazing Spider-Man 2 – Rise of Electro Blu-ray

2

Am 04. September erscheint The Amazing Spider-Man 2 – Rise of Electro auf Blu-ray und Blu-ray 3D. Wir haben uns vorab die Blu-ray näher angesehen und gehen neben der Bild,- und Tonqualität auch auf die Extras und die Story näher ein.


6605_pac_01_lr

Vorab, Fans der alten Spiderman Trilogie werden immer noch der Geschichte hinterher-trauern, zumal viele Leute etwas genervt sind, jedesmal wieder einen Neuanfang ihrer Lieblingshelden zu sehen, meist nach drei Teilen. Dennoch versprühte schon der erste Teil von „The Amazing Spider-Man“ seinen Charme.  Regisseur Marc Webb versucht genau dort wieder anzusetzen um die Erfolgsgeschichte eines der beliebtesten Marvel Superhelden nicht zu gefährden. Schließlich soll es ja nicht bei nur zwei Filmen bleiben. Ob es mehr als vier werden können bleibt dennoch abzuwarten.

Zur Geschichte:

Peter Parker (Andrew Garfield) wird in der dargestellten Vorgeschichte hastig von seinen Eltern, besonders von seinem Vater, als er noch ein kleiner Junge war, verlassen. Der Hintergrund bleibt zunächst offen, suggeriert aber bereits ein wissenschaftliches Experiment als Grund. Peter wurde seitdem bekannterweise von seinem Onkel Ben und Tante May (Sally Field) aufgezogen. Am Anfang der eigentlichen Filmhandlung schwingt sich Spider-Man durch die Lüfte zwischen den Wolkenkratzern von New York City und begibt sich auf Verbrecherjagd. Immer wieder sieht er das Bild von dem Vater seiner Freundin Gwen (Emma Stone), indem dieser mahnt seine Tochter zu sehr in die Welt von Spider-Man mitzunehmen. Die Gefahr ist einfach zu Groß. Peter versprach ihm ja, dies nicht zu machen und auf ihr Leben aufzupassen. Allerdings vermischt sich das Leben von Peter und Spider-Man so sehr, dass die Gefahr für Gwen immer gegeben sein wird, was Peter in eine Zwickmühle bringt, ist er doch zu sehr in sie verliebt.

Als Peter das bewusst wird, versucht er es Gwen zu erklären, die dies in eine Trennung der beiden umsetzt. Der Witz und der Charme bei der Verbrecherjagd den man Spider-Man 2 mitgab, ist zwar teils etwas überzogen und von Selbstherrlichkeit beflügelt, zeigt aber auf der anderen Seite den Außenseiter Peter Parker als einzige Hoffnung für New York, der sich selbst Mut machen muss als Spinnenmann weiterzumachen.
Bei der Verbrecherjagd in den Straßenschluchten rettet Spider-Man dem späteren Electro (Jamie Foxx) zunächst das Leben. Jamie Foxx spielt brilliant den durchgeknallten Elektroinstallateur Max Dillon, der bei OsCorp arbeitet um sein Lebensunterhalt zu bestreiten. Er ist ebenfalls Außenseiter und ein etwas verpeilter Zeitgenosse der noch bei seiner Mutter lebt und von seinen Kollegen eher gemobbt wird. Sein Schneckenhaus ist die Bewunderung zu Spider-Man, der ihm nun auch noch sein Leben rettet und zu ihm sagt, er sei für ihn wie alle anderen Menschen wichtig. Das hat wohl noch nicht einmal seine Mutter zu ihm gesagt.
Selbst an seinem Geburtstag lassen ihn die Kollegen nicht in Ruhe und verdonnern Max zu Überstunden für eine Reparatur an einer Stromleitung bei OsCorp. Das Schicksal nimmt dort Erwartungsgemäß seinen Lauf und bei einem Unfall wird Electro geboren. Inzwischen gab es mit Gwen und Peter eine Aussprache, womit zumindest ihre normale Freundschaft nicht mehr weiter beeinträchtigt sein soll.

Der erste Kontakt zwischen Electro und Spider-Man lässt nicht lange auf sich warten, unkontrollierbar irrt Electro zum Times Square und legt ihn fast in Schutt und Asche, weil er sich seiner Kräfte noch nicht wirklich bewusst ist. Spider-Man hält ihn zunächst auf, worauf Electro von der Polizei festgenommen werden kann und unter die Obhut der Verbrecher-Irrenanstalt kommt. Führen tut diese Anstalt natürlich kein geringerer als OsCorp.
Inzwischen verzweigen sich die kleineren Handlungen der Story zu weiteren Spinnenfäden, die es gilt später wieder gekonnt in ein Spinnennetz zu verwandeln. So übernimmt Harry Osborne (Dane DeHaan) nachdem Tod von seinem Vater den Megakonzern OsCorp und regiert dort mit selbstbewusster, rauer Hand. Allerdings erbt Harry auch eine tödliche Krankheit, die ihm zum Handeln zwingt. Nach eigenen Forschungen benötigt er das Blut von Spider-Man. Harry ist Peters bester Freund aus Kindertagen und Gwen arbeitet schließlich ja auch für die OsCorp. Harry wird von OsCorp über die genervten Aktionäre mit einem Trick aus der Firma entlassen und er muss sich mit Electro verbünden. Zum einen benötigt er das Blut von Spider-Man und er muss ja auch wieder zurück als Chef der Firma.

Dank Electro erstürmen sich die beiden den Firmensitz und Harry spritzt sich mangels „Spinnenblut“ das noch vorhandene, aber behandelte, Spinnensekret zur Selbstheilung, welches offiziell an noch keinem Menschen ausprobiert wurde. Schwups! Endlich ist der lang erwartete Green Goblin zurück.
In einem genialen Finale und einer gewaltigen Schlacht auf einer Stromstation nimmt die Geschichte einen dramatischen Verlauf. Zum Abspann flackert kurz das Licht, wobei die Vermutung darauf liegen könnte, dass Electro nicht vollends besiegt wurde. Harry wartet inzwischen in der angesprochenen Anstalt auf ein Comeback als Green Goblin in The Amazing Spider-Man 3. Auch gibt es mit Rhino Hinweise auf Sinister Six. So lange heißt es wohl nach knapp spannenden und Actionreichen 140 Minuten: „Mach’s Licht Aus“.

 

Bildqualität:

Das Bild von The Amazig Spider-Man 2 zeigt einen sehr hohen Kontrast. Es wirkt sauber und dank der hohen Detailschärfe sowie Kantenschärfe nie unruhig. Nahaufnahmen kommen großartig rüber und lassen über die unglaublich detaillierten „Spinnenschwünge“ in den Straßenschluchten staunen. Auch die dunklen Szenen sind sehr ausgeprägt dargestellt.

Tonqualität:

Der DTS-HD 5.1 Ton ist ordentlich abgemischt und gibt gewaltstark die Effekte im Wohnzimmer wieder. Die Autos fliegen einem um die Ohren und die Stromblitze knistern an allen Ecken und Enden. Die Subwoofer spielen im Bassbereich solide auf und lassen das Herz eines Heimkino-Fans höher schlagen. Gerade die Action-Szene auf dem Stromgelände in New York lassen die Lautsprecher erzittern, ohne das die Stimme in der Center-Box zu leise wird. Genießer sollten sich auch die Melodie im Abspann antun, denn neben einem ordentlichen Mehrkanalmix kommen dort auch die detaillierten Höhen zur Geltung.

Sonstiges:

Die Synchronisation ist gelungen, die abgelieferten Extras der Blu-ray sind typisch und nicht mehr als sonst auch. Bei den meisten der entfallenen Szenen ist man doch froh, dass sie es nicht in den Film geschafft haben, wobei ein bis zwei Szenen sogar den Film noch etwas aufgewertet hätten.

Testequipment:

Onkyo TX-NR3010 Receiver, Onkyo BD-SP809 Blu-ray-Player, Samsung UE55D8000 TV, Teufel 6.2-Lautsprechersystem Theater 5, Epson EH-TW6100W Beamer, Celexon Leinwand (3 Meter).

Blu-ray (ab 04.09.2014 im Handel erhältlich):

Darsteller: Emma Stone, Martin Sheen, Sally Field, Jamie Foxx, Andrew Garfield
Regisseur: Marc Webb
Studio: Sony Pictures Home Entertainment

Laufzeit:
ca. 141 Minuten

FSK:
ab 12 Jahren

EAN:
4030521735194

Bildformat:
16:9 Widescreen (2.40:1)
HIGH DEFINITION
1920 x 1080p

Tonformat:
Deutsch (DTS-HD MA 5.1)
Englisch (DTS-HD MA 5.1)
Türkisch (Dolby Digital 5.1)

Untertitel:
Deutsch, Englisch, Türkisch

Extras:
9 zusätzliche entfallene Szenen mit Kommentar von Regisseur Marc Webb incl. „Peter trifft seinen Vater“
Der Lohn des Heldentums: Das Making of von „The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro“
Über 100 Minuten detailreicher Featurettes über die heroischen Anstrengungen rund um die Entstehung von „The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro“
Kommentar der Filmemacher und Alicia Keys‘ „It’s On Again” – Musikvideo

The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro (3D + 2D Version – 2 Discs) [3D Blu-ray]

Price: EUR 10,75

3.5 von 5 Sternen (459 customer reviews)

53 used & new available from EUR 4,82

Natürlich gibt es neben der 3D-Version Blu-ray wie immer verschiedene Editionen und Plattformen.

Bewertung

7.5 Gut

„The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro“ bietet reichlich Action und den dazugehörigen Humor. Die Liebesgeschichte zwischen Gwen und Peter ist gut dargestellt und gehört so in die eigentliche Actionreiche Handlung hinein. Leider ist der Goblin Auftritt viel zu kurz geraten, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Marvel Fans und Fans von Spider-Man werden eh zugreifen. Freunde von Action-Filmen können wir den Titel ebenfalls empfehlen. Das Gesamtpaket stimmt einfach.

  • Bildqualität 8
  • Tonqualität 8
  • Zusatzmaterial 7
  • Story 7

Über den Autor

Michael Nürnberger

2 Kommentare

  1. Pingback: Gewinnspiel: The Amazing Spider-Man 2 – Rise of Electro Blu-ray - hifiaktuell.de

  2. Pingback: Verkaufsaktion für Sony 4K Ultra HD Fernsehers der X9-Serie - hifiaktuell.de

Antwort hinterlassen